Die Steinmale von Uelzen- ein Vermessungszentrum in der Bronzezeit

Das Buch meines Vaters führte ich 1988 zu Ende, das man bei mir noch erwerben kann:

„Die Steinmale von Uelzen“- ein Vermessungszentrum in der Bronzezeit“.

Im Ilmenaubogen nördlich der Stadt Uelzen wurden beim Bau des Elbe-Seitenkanals Steinmale aus frühgeschichtlicher Zeit entdeckt. Aufgrund des Grabungsplanes der Archäologen und der eigenen wissenschaftlichen, vermessungstechnischen Untersuchungen kam der Autor zu dem Ergebnis, dass schon unsere Vorfahren ein „Vermessungssystem“ mit einem einheitlichen Maßstabssystem hatten. Diese „Katasterkarten auf Stein“ stellten die nähere Umgebung kartographisch dar. Verblüffend dabei ist, dass die Darstellungen auf den vier untersuchten Steinen in einem Zusammenhang stehen und sich sogar ergänzen.

Neben den Wegen werden auch Jahreszeiten-, Weide- und Erntebeginn angezeigt.
Das beigefügte Kartenmaterial und die zahlreichen Abbildungen verdeutlichen die Untersuchungsergebnisse.

Diesem Buch ging die erste Veröffentlichung voraus, die man ebenfalls bei mir bestellen kann: P.V.Molt, „Die ersten Karten auf Stein und Fels vor 4000 Jahren“

Wenn Sie an einem der Bücher interessiert sind, schicken Sie mir bitte eine E-Mail.