Auf der Spur meiner Großeltern

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit, ins 19.Jahrhundert nach Mecklenburg.

Warum gerade diese Zeit?

Meine Mutter schwärmte von ihrer holländischen Großmutter aus Amsterdam, die

mit dem Präpositus Sostmann verheiratet war. Mein Vater erwähnte bei seinen Nachforschungen, dass dieser Großvater irgendetwas mit einem Altar zu tun hatte.

Nun wurde ich neugierig. Was war mit Amsterdam? Was steckte hinter dem Grabower Altar?

Den Impuls bekam ich über die Musik: Ich suchte ein Begleitinstrument für meine Querflöte und stieß auf die Opernsängerin Henriette  aus Amsterdam, die die keltische Harfe spielt. Und ein Teil meiner Wurzeln liegt in Amsterdam…

Wie mein Urgroßvater dafür sorgte, dass der Meister Bertram Altar in die Hamburger Kunsthalle kam, konnte ich nachvollziehen, ebenso das Leben seiner Geschwister.

Ich fand auch die Lösung  zur Auswanderung meiner Urgroßmutter:

Eine Cholera-Epidemie hatte ganz Europa heimgesucht, Tausende Europäer erkrankten und starben….

Die Stammtafeln beider Familien erleichtern dem Leser den Überblick der Familienmitglieder.

 

Kommentare zum Buch:

„Schön, wie Sie die möglichen Fragestellungen eingebaut haben, so dass man zum eigenen vertieften Hinspüren angeregt wird.“

Pastor H.

Güstrow, Juni 2020

„Es ist ein tolles Buch.“

Landeskirchliches Archiv

Schwerin, Juli 2020

„Das Buch macht mich froh! Tolle Fotos und so liebevolle Betrachtungen.“

Karin B.

Veringenstadt, Jan. 2021

“ Es ist wirklich beeindruckend, was du da geschaffen hast.“

Angela S.

Gauting, Juni 2020

“ Ich habe gern in dem Buch gestöbert und all die Orte gesehen, die ich aus dem „Heute“ kenne. Und : unglaublich, wie Ihre Vorfahren ja in ganz Mecklenburg unterwegs gewesen sind! Was Sie da zusammen gebraut haben. ist ein wunderbares Stück Geschichte.“

Pastorin S.

Herzfeld, Jan. 2021